Oberstufe /MSS

Anmeldung MSS Schuljahr 2021/22

Die Anmeldung für die Stufe 11 im Schuljahr 2022/23 beginnt ab dem 31.01.22 und dauert bis zum 25.02.22. 

Für eine Anmeldung/Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin unter MSS@igs-koblenz.net bzw. unter der 02619833630.

Gerne steht ihnen die MSS-Leitung (Herr Götzler) auch bei Fragen unter o.g. Kontakt zur Verfügung.

Download
Anmeldeformular zur MSS
Hier können Sie die Anmeldung herunterladen.
Anmeldeformular_Adresse_MSS22_23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Wahlzettel für die Fächerwahl der MSS
FächerwahlneuSPBK_22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 696.4 KB

Wir bieten für das nächste Schuljahr (22/23) voraussichtlich die folgenden Kombinationen an:


Allgemeine Informationen zur Oberstufe

Gleich zu Beginn der Jahrgangsstufe 11 werden im Rahmen einer Methodenwoche die für das erfolgreiche Arbeiten in der Oberstufe relevanten Arbeitstechniken eingeübt und trainiert.

 

Am Beratungstag im November bekommen alle SchülerInnen der Stufe 11 und deren Eltern ein ausführliches Feedback über ihre ersten Schritte in  der Oberstufe. Bei Bedarf werden auch Förderkurse in Mathematik, Deutsch und Englisch eingerichtet.

 

Die IGS Koblenz bietet Latein und Französisch als so genannte “Null-Kurse an. Schüler, die bisher keine zweite Fremdsprache belegt haben, können über einen Null-Kurs die für das Abitur notwendige zweite Fremdsprache erlangen.

 

Die IGS Koblenz bietet u.a. die Möglichkeit, den Grundkurs Darstellendes Spiel zu belegen. In der Jahrgangsstufe 12 werden die Schülerinnen und Schüler während einer Projektwoche an das selbständige, fächerübergreifende Arbeiten herangeführt.

 

Die gemeinsame Studienfahrt in das europäische Ausland als Highlight der Jahrgangsstufe 13 schweißt die Stufe noch einmal zusammen, bevor sich dann alle gemeinsam auf das Abitur vorbereiten. Dafür finden den Herbstferien in einzelnen Fächern schulintern eigene Repetitorien statt. 

 

Eine große Auswahl zwischen unterschiedlichen Leistungs– und Grundkursen ermöglicht es, individuelle Stärken und persönliche Interessen in den erfolgreichen Weg zum Abitur einzubringen.

 

Unsere Schule zeichnet sich durch die enge Kommunikation zwischen den SchülerInnen, den Eltern, den Stammkursleitungen, der Oberstufenleiterin aus und ermöglicht es, zeitnah Rückmeldung zu geben und individuell zu beraten.

 

Weitere Informationen zur MSS in Rheinland-Pfalz finden Sie auf dem Bildungsserver unter http://gymnasium.bildung-rp.de/gymn-oberstufe-abitur.html oder unter

http://igs.bildung-rp.de/mss-oberstufe.html

Über den ersten Link gelangen Sie zu weiteren Informationsbroschüren zum Abitur in den jeweiligen Jahrgangsstufen.


Abifeier 2021

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen die Abiturientinnen und Abiturienten der IGS Koblenz ihre Abiturzeugnisse auf dem Schulhof der IGS Koblenz entgegen.

Der gesamten Schulgemeinschaft war es ein großes Bedürfnis, den scheidenden Abiturienten trotz der besonderen Umstände einen feierlichen Abschied zu bereiten. Und weil Schulen im Improvisieren inzwischen sehr geübt sind, verwandelte sich der Schulhof kurzerhand in so etwas wie eine Corona konforme Hochsicherheitszone mit Bühne und Sicherheitsabständen, wo stolze Eltern und glückliche Schüler die Schulzeit an „ihrer“ IGS noch einmal Revue passieren ließen.

Direktor Axel Brott begrüßte die Anwesenden und gab Einblicke in die Pläne der von ihm zuvor befragten SchülerInnen und Schüler und wünschte ihnen „ein Leben, das euch Zeit schenkt. Mache dich auf den Weg, suche das Licht in deinem Leben, folge deinem Stern.“

Als Vertreterin für den Schulelternbeirat gratulierte Frau Kiefer-Fischer den Abiturienten und riet ihnen, die starke Gemeinschaft, die sie hier erlebt haben, mit in diese Zeiten zu nehmen. Für die Stammkursleiter erinnerte der stellvertretende Direktor Simon Fees-Welzer an drei außergewöhnliche Jahre in der Oberstufe und betonte das soziale Miteinander, denn „kein Bildschirm kann das Miteinander ersetzen“. MSS-Leiter Lars Götzler freute sich, dass das Abitur trotz unnormaler Umstände normal verlaufen sei und präsentierte sich als Herr der Zahlen: So gab es dreimal die Eins vor dem Komma und das beste Abitur erlangte mit 1,6 Jan Kappke. Marlene Heiligers und Lukas Schäfer bedankten sich in der Schülerrede bei den Lehrern und verglichen die Oberstufenzeit mit einem klassischen Drama, das seinen Wendepunkt am 13.3.2020 hatte, dem Tag der ersten Schulschließung. Glücklicherweise endete diese Zeit nicht in einer Katastrophe.

Francesca Huber erhielt den Preis der Ministerin für ihr soziales Engagement, Marlene Heiligers und Leo Jansen den Preis der SV für ihr Engagement für die Schulgemeinschaft und Emily Engel eine Auszeichnung für ihren Einsatz für die Stufe (s. Foto rechts).

Mit einer ganz besonderen Geste der Wertschätzung leitete Direktor Axel Brott zur Zeugnisausgabe über. Begleitet vom „Generalmusikdirektor“ Michael Bade am Piano sang er für die Schulgemeinschaft „Wonderful World“ und dankte den KollegInnen, den Eltern und Schülern für ihr Engagement und die vielen helfenden Händen, ohne die es diesen Augenblick nicht zu genießen gäbe. Denn wie heißt es in Wincent Weiss Song „Feuerwerk“, den Michael Bade zu Beginn der Feierstunde sang? „…dieser Augenblick kommt nie zurück.“

Die IGS Koblenz gratuliert den Abiturientinnen und Abiturienten des Schuljahres 2020/21:

Akhtar, Alina; Beckerman, Marie; Bezner, Oliver; Daoud, Bshara; Ekpe, Sandra-Katharina; Engel, Emily; Fries, Jan Werner; Goethel, Gregor; Görzen, Silas; Hanne, André; Heiligers, Marlene; Herrfurth, Jonas; Huber, Francesca; Ibrahim, Jakob; Jansen, Leo; Jösch, Emily; Kaltenborn, Julia; Kapke, Jan Alexander; Khalilli, Emil; Kölzer, Annika; Montanye, Julius; Parroche, Danny; Sailer, Tom; Saleh, Hasan; Schäfer, Lukas; Schäfer, Marius; Schein, Michael; Schumann, Noah; Schumann, Till Narvik; Sentker, Arjan; Straub, Isabell; Vance, Ceejay; von Heimendahl, Laurin Hans; Weiß, Hannah und Werth, Amelie


Kunst im Wald

In diesem Schuljahr haben einige Schüler aus den Leistungskursen Bildende Kunst der Stufen 11 und 12 gemeinsam mit Schülern vom Asterstein an dem von der Stadt organisierten Projekt „Kunst im Wald“ teilgenommen. Die Schüler trafen sich eine Woche lang täglich an einer Lichtung im Stadtwald. Mit der Hilfe von zwei erfahrenen Künstlern aus Maria Laach schnitzte sich am ersten Tag jeder Schüler einen Holzhammer mit dem er später an seinem eigenen Kunstwerk arbeiten konnte. Als Grundlage für diese Kunstwerke konnte sich jeder Schüler ein eigenes Stück der vorbereiteten Holzstämme aussuchen und ihn nach eigenen Wünschen und eigenem Gefühl mit Hammer, Schnitzeisen, Axt und Beil bearbeiten. Trotz des wechselhaften und teils sehr regnerischen Wetters sind so viele verschiedene, einzigartige Kunstwerke entstanden, welche man bis ins nächste Jahr im Stadtwald bewundern kann. Zudem arbeiteten alle zusammen an einem Gemeinschaftsprojekt. Hierbei entstand ein großes Objekt aus gesammelten Stöcken und Stämmen. Die Hölzer hierfür wurden immer dann gesammelt, wenn die Handgelenke mal eine Pause brauchten. Aber in den Pausen wurde natürlich auch für Essen und Trinken gesorgt. (Tristan Parsch, Stufe 11)