Letzte Aktualisierung: 27.06.2019

Aktuelles

Das neue igstrablatt - unsere Hausmitteilungen

Download
igstrablatt 4-2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Kurzstunden aufgrund extremer Temperaturen

Aufgrund der für diese Woche vorhergesagten extremen Temperaturen wird die IGS Koblenz bis auf Weiteres Kurzstunden durchführen.

Sollte es eine kurzfristige Wetteränderung geben, findet der Unterricht wieder nach dem normalen Plan statt.

Da am letzten Schultag der Unterricht ohnehin nach der 4. Stunde endet, gilt am Freitag der normale Stundenplan.

Download
Info Kurzstunden 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.8 KB

„Night of the Proms“ - Abschlussfeier der Stufen 9/10

Nachdem bereits im April die Abiturienten die IGS Koblenz verlassen hatten, folgten ihnen nun die Schüler der Stufen 9 und 10. Unter dem Motto „Night of the proms“ feierte die Schulgemeinschaft das Erlangen der Berufsreife bzw. des qualifizierten Sekundarabschlusses I. Unter Edward Elgars „Pomp an circumstances“ marschierten die Abgänger paarweise in die feierlich geschmückte Turnhalle. Celine Steinebach und Tim Ackermann begrüßten Schüler, Lehrer und Eltern und führten durch das gut zweistündige Programm, das es in sich hatte: Schülerband, Lehrerband und Beiträge der Abschlussklassen ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

Die scheidende Schulleiterin Stefani Droll erinnerte an den Abschlussgottesdient des Vorabends und wünschte den Schülern viel Glück auf ihrem weiteren Weg – sei es in der Stufe 10 bzw. in der Oberstufe der IGS Koblenz oder im Berufsleben. Nicht ohne Stolz verwies sie auf die gestiegenen Übergangszahlen. Erlangten im Jahre 2007 „nur“ 50% der Schüler den Übergang in die Stufe 10, so sind es heute 80%. Ähnlich verhält es sich mit dem Übergang in die Oberstufe. Hier stieg die Übergangsquote von 40% (2007) auf 70% in diesem Jahr. Frau Droll dankte den Kollegen für die intensive Begleitung der Schüler sowie die gute Zusammenarbeit mit den Eltern, ohne die diese Erfolge nicht möglich seien. Julika Sandrieser und Moritz Schnitzius verlieh sie anschließend die Urkunde der Ministerin für ihren Einsatz für die Schulgemeinschaft. Für ihre musikalischen Verdienste erhielt Esosa Ojo den erstmals von der Fachschaft Musik ausgelobten Sonderpreis.

Die stellvertretende Schulelternsprecherin Frau Eickers wollte gerade mit ihrer Rede beginnen, als ihr Handy klingelte. Den wichtigen Anruf der BVES (Bundesanstalt für die Verwertung von entlassenen Schülern) konnte sie natürlich nicht abweisen und „verkaufte“ der BVES sogleich frische Ware in 1a-Qualität. Sie lobte die Schulabgänger als durch den Klassenrat in Demokratiefähigkeit praktisch erprobte Menschen, die sozial engagiert, selbstständig und zielstrebig seien. Dies bewies Schülersprecher Moritz Schnitzius in seiner Schülerrede, in der er die Schüler dazu ermunterte, der IGS etwas zurückzugeben – sei es durch Engagement in der SV oder im Schulgarten.

Der Übergabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenleitungen folgte der heimliche Höhepunkt des Abends – die Kür der Mrs. und des Mr. Prom. Seit Wochen war es das Thema in den Stufen 9 und 10: Wer wird wohl die Mrs. und Mr. Prom? Die begehrten Kronen ging an das Paar Chantal Ballmes und Alexander Volz.

Nach dem offiziellen Ende der Abschlussfeier öffnete sich der Vorhang des letzten Hallendrittels, wo die Schüler der Stufe 8 im Rahmen eines Generationenvertrages ein Buffet vorbereitet hatten: Bei Fingerfood und kalten Getränke feierten Schüler, Lehrer und Eltern bis in den späten Abend.

Fotos: Alexander Nutting

Download
Rede SEB zur Entlassungsfeier 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.5 KB

Verabschiedung der Direktorin Stefani Droll

"Flight IGS 4711 from Koblenz to Tiflis is now ready for boarding. All passengers booked on..." Wenn sich die IGS in einen Flughafen verwandelt, das Foyer zu einer Lobby und der Filmsaal zu einem Flugzeug wird, dann geht jemand auf eine Reise. In diesem Fall unsere Schulleiterin, die nach fünf Jahren als Direktorin der IGS Koblenz am ersten August die Schulleitungsstelle an der im 3000 km entfernten Deutschen Schule Tiflis, Georgien antreten wird.

Die beiden Flugbegleiter Frau Schunk und Herr Fees-Welzer begrüßten die Fluggäste an Bord des „igs-planes“ auf dem Flug von Koblenz nach Tiflis und wünschten gute Unterhaltung mit dem „Bordprogramm“.

Bildungs– und Kulturdezernentin PD Dr. Theis-Scholz dankte Frau Droll für ihren Einsatz als Schulleiterin der IGS Koblenz und lobte sie als zupackende und patente Direktorin. Während ihrer Rede betonte sie, dass sich die IGS Koblenz zu einer exzellenten schulischen Einrichtung und einem qualitativ bedeutsamen Eckpfeiler der Koblenzer Bildungslandschaft entwickelt habe. Herr LRSD Hammer (ADD Koblenz) stellte Vermutungen für die Gründe des Weggangs an: „Langeweile? Kenntnis neuer Gebäudeschäden? Flucht vor dem neuen Schulverwaltungs-programm? Differenzen bezüglich der Bepflanzung des Schulgartens? Oder ist es doch eher der Wunsch, das Erfolgsmodells IGS Koblenz und die Werte dieser Schule ins Ausland zu exportieren?“ Er vermutete eher das Letztere und dankte Frau Droll sozusagen vom Tower aus für das sichere Steuern der Maschine und die stabile Verbindung zum Tower. Schulelternsprecher Herr Schumann, Schülersprecher Moritz Schnitzius und Frau Kreuter (ÖPR) gaben der scheidenden Direktorin einen Rucksack guter Wünsche mit auf ihre bevorstehende Reise. Auftritte der Schülerband (Leitung L. Wilberg), Lehrerband und des Schulchors (Leitung M. Bade) sorgten für musikalische Unterhaltung während des knapp 90minütigen Fluges. Eine sichtlich bewegte Schulleiterin dankte allen Gremien, die das Interesse der IGS gemeinsam im Blick hatten. „Die IGS ist kritisch mit dem, was sie tut und gerade deshalb so innovativ und erfolgreich.“ Mit „My Way“ (gespielt am Piano von Herrn Fischer) endete der Flug.

Nach dem anstrengenden Flug in den engen Sitzreihen der Holzklasse freuten sich die Fluggäste drauf, sich während einer sich anschließenden Führung durch den im Schulgarten die Beine vertreten zu dürfen. Bei Kaffee und Kuchen klang die Verabschiedung bei strahlenden Sonnenschein aus.

Mit einem musikalischen Flashmob verabschiedete sich die Schülerschaft am Montag von ihrer Direktorin sowie den Kolleginnen und Kollegen, die die IGS Koblenz zum Schuljahresende verlassen werden.


Zahlreiche Lehrwerkswechsel - Schulbuchbasar entfällt

Für das kommende Schuljahr wurden für fast alle Klassenstufen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch neue Fachbücher eingeführt. Dies hat zur Folge, dass Bücher für diese Fächer aus dem aktuellen Schuljahr nicht mehr entgegen genommen und zum Verkauf angeboten werden können. Nähere Informationen finden Sie im Schreiben des Fördervereins.

Download
Absage Schulbuchbasr 2019 Info Eltern.pd
Adobe Acrobat Dokument 34.5 KB

Ferienaktionen der Schulsozialarbeit

Informationen und Anmeldeformulare zu den Sommerferienaktionen (u.a. Kanu, Klotten, Klettern) unserer Schulsozialarbeit finden Sie unter "Personen&Kontakt" und dort unter "Schulsozialarbeit".


Londonfahrt 2020

Im vergangenen Jahr boten wir erstmals eine Studienfahrt nach England an. Diese Fahrt war für alle ein großartiges Erlebnis, sodass wir eine solche Fahrt im kommenden Schuljahr wieder für SchülerInnen der Stufen 9-12 anbieten möchten. Die Teilnahme an dieser Fahrt ist freiwillig und findet statt von Fr., 29.5. - Di., 2.6.2019 (Pfingsten). Nähere Informationen zum geplanten Programm und zur Anmeldung finden Sie im Elternbrief.

Download
Elternbrief Anmeldung Londonfahrt 2020.p
Adobe Acrobat Dokument 413.0 KB

Unser igstrablatt - Hausmitteilungen der IGS Koblenz

Download
Das dritte igstrablatt
igstrablatt 3-2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Das zweite igstrablatt
igstrablatt 2-2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 949.8 KB
Download
Das erste igstrablatt 2018/19
igstrablatt 1-2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

„Die beste Klasse Deutschlands“ - und die 7c war dabei

copyright KiKA/Melanie Grande 2019 - mit freundlicher Genehmigung des Kinderkanals ARD und ZDF
copyright KiKA/Melanie Grande 2019 - mit freundlicher Genehmigung des Kinderkanals ARD und ZDF

Eigentlich begann alles in einem ganz normalen Klassenrat, so wie immer. Chinwendu hatte die Idee die 7c bei „Die beste Klasse Deutschlands“ anzumelden. Unsere Lehrer haben uns die Erlaubnis dazu gegeben, doch mussten wir alles selbst planen und vorbereiten. Es musste entschieden werden, mit welcher Art von Beitrag (Musik, Kunst, Video, …) wir uns bewerben wollen. Schnell kam die Idee auf, ein Video zu drehen. Eine gute Idee, aber auch ganz viel Vorarbeit, Planung und Technik. Dazu haben wir ein Orga-Team gegründet und damit  nahm die Sache Fahrt auf. Wir haben uns nach der Schule zusammengesetzt und ein Skript geschrieben. Fr. Dietz gab uns wertvolle Ratschläge und Tipps, so dass wir ein brauchbares Drehbuch schreiben konnten!

Wenig später begann der Videodreh. An vier Nachmittagen traf sich die ganze Klasse unter Aufsicht von Müttern, um Schritt für Schritt den Film in den Kasten zu bekommen. Markus, unser Regisseur und Kameramann, stellte die nötigen technischen Dinge zur Verfügung und hat das Video zuhause geschnitten. Gar nicht so einfach, tolle Szenen so zu kürzen, dass eine Dauer von 4 Minuten nicht überschritten wurde. Und dann wurde unser Bewerbungsvideo auch schon an die Bavariastudios in Köln geschickt.

Wir alle haben der Antwort entgegengefiebert. Pünktlich zu Weihnachten kam endlich die Antwort! Wir wurden ausgewählt, wir sind dabei!!!! Alle haben sich mega gefreut. Jeden Tag haben wir gehofft, dass sich die Leute von BKD melden. Gemeinsam haben wir beschlossen, dass Ella und Markus vorne sitzen, um unsere Klasse zu vertreten. Ca. zwei Monate vor dem Termin des Quizduells besuchte uns Mattis von der Produktionsfirma Bavaria Entertainment und klärte alle Fragen. Er entschied nach weiteren Gesprächen mit der Klasse, dass Darijo und Vivian auch noch mit zu unserem kleinen “Interview“ kommen sollen. Später haben wir dann erfahren, dass das BKD-Team sich für Ella und Vivian als „Frontfrauen“ der Klasse 7c entschieden hatten.

Endlich, am 19.03, ging es los. Die ganze Klasse fuhr zusammen mit unseren Klassenlehrerinnen sowie den beiden Begleitpersonen, Frau Hauswirth und Frau Ruhmann, nach Köln in die Studios, wo wir dann auch unsere gegnerische Klasse kennenlernten. Nachdem wir etwas gegessen hatten, wurden wir in den Spieltunnel geführt. Dort wurden kurze Videos von uns gedreht. Gleich danach ging es auch schon los ins Studio.

Hier haben wir noch ein paar Anweisungen bekommen und uns von unseren Lehrern verabschiedet, die in einem anderen Raum mitfiebern konnten. Dann begann die Aufzeichnung!! Abwechselnd erhielten die beiden Klassen ihre Fragen. Die ganze Zeit ging es hin und her mit den Punkten. Eine ganze Weile lagen wir in Führung! Doch bei der letzten Frage im Finale waren die anderen leider besser und da es auf diese Frage die dreifache Punktzahl gab, hat die gegnerische Klasse leider gewonnen. Wir alle sind auch nach wie vor der Meinung, dass die andere Klasse leichtere Fragen hatte. Klar, es ist ein Spiel und ein Zufallsgenerator weist die Fragen zu! Trotzdem hatten wir diesen Eindruck..!

Aber obwohl wir nicht gewonnen haben, war es ein schönes Erlebnis und eine großartige Erfahrung, die wir mit der ganzen Klasse teilen können. Es ist ja auch etwas Besonderes, unter mehr als 1000 Bewerbern ausgewählt zu werden und nach Köln in die Bavaria Entertainment Studios fahren zu dürfen.

 

Für alle Interessierten: die Sendung, in der die Klasse 7c mit rät, wird am 4.6.2019 auf KIKA gesendet. (Ella Kunde).


Wetterstation der IGS Koblenz

Seit Februar ist unsere schuleigene Wetterstation in Betrieb. Sie liefert Daten zur Wetterbeobachtung für die Arbeit im Unterricht, z.B. für den NAWI-Unterricht der Stufen 5/6, den GL-Unterricht der Stufe 7, das Wahlpflichtfach NÖko sowie den Leistungskurs Erdkunde der Stufe 11.

Auch wenn die Einrichtung des Programms noch nicht ganz abgeschlossen ist, können die ersten Daten bereits unter dem folgenden Link im Internet abgerufen werden:

https://www.weatherlink.com/embeddablePage/show/b0206acfc0ff4177a4e9ff118329e8e9/wide


Die Schülerfirma „DER KIOSK“ informiert:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Lehrerinnen und Lehrer,

entgegen unserer Annahme, dass der Kiosk und sein Sortiment der Schulgemeinde hinreichend bekannt ist, mussten wir in letzter Zeit feststellen, dass viele von euch/Ihnen den Kiosk und sein Angebot nur unzureichend kennen. Das würden wir gerne auf diesem Wege ändern.

Der Struktur eines Kiosks ist es geschuldet, dass lediglich Halbfertig- und Tiefkühlwaren, die in der Kioskküche aufbereitet werden, zum Verkauf stehen. Einzig die belegten Brötchen und das Salatangebot bilden dabei die Ausnahmen. Gekocht werden darf dort nicht, da die Ausstattung des Raumes dieses nicht zulässt. Hinzu kommt, dass sich das tägliches Warenangebot sich auch nach den Freistunden der Mitglieder und betreuenden Lehrkräften der Schülerfirma richtet, was aber die Erstellung aufwendigerer Speisen seltenst möglich macht.

Nichtsdestotrotz bieten wir montags und freitags in den Pausen belegte Brötchen mit Geflügelwurst oder Käse sowie Salat, Gurken und Tomaten zu moderaten Preisen an; mittwochs wird zusätzlich ein Obstsalat mit Joghurt angeboten.

Was den Verkauf in der Mittagspause anbelangt, weisen wir darauf hin, dass wir montags, dienstags und donnerstags eine täglich wechselnde warme Mahlzeit anbieten, für die die Schülerinnen und Schüler vorab in den Pausen oder am Tag vorher Verzehrbons kaufen müssen, damit wir die Anzahl der bereitzustellenden Portionen in etwa abschätzen können. Nur so vermeiden wir Überproduktionen und können die Verkaufspreise möglichst gering halten.

Weitere Informationen über unser Angebot sind den Preislisten (u.a. auf der Homepage unserer Schule) zu entnehmen.

Übrigens, der erzielte Gewinn der Schülerfirma geht an die Schulgemeinschaft in Form von Spenden u.a. an die Garten AG, die Bienen AG, der Ausstattung der Cafeteria oder als Zuschuss zu der Abiturfeier wieder zurück. Einen Teil des erzielten Gewinns legen wir für Investitionen und Reparaturen zurück.

 

Zum Schluss ein Wort in eigenen Sache:

Trotz unseres Angebotes sollten die Schülerinnen und Schüler eher ihr mitgebrachtes Brot und ihr Getränk zu sich nehmen, das sicherlich oftmals gesünder ist als das Angebot im Kiosk. Die Verköstigung über den Kiosk sollte deshalb immer eine Ausnahme bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schülerfirma

Download
Preisliste 1.doc
Microsoft Word Dokument 15.5 KB
Download
Preisliste 2.doc
Microsoft Word Dokument 15.5 KB

Elternbrief Halte- und Parkempfehlung IGS Koblenz

 Leider gibt es immer wieder Probleme mit parkenden Autos, die im Bereich der Schulbushaltestelle „Eifelstraße“ halten. Meist sind dies Eltern, die dort nur „ganz kurz“ halten, um ihr Kind aus- oder einzuladen. Dadurch gefährden diese Fahrzeuge allerdings die Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler, die sich dort aufhalten. Daher wurde der folgende Elternbrief mit der Bitte um Beachtung verteilt.

Download
Halte- und Parkempfehlung
Halteempfehlung 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.3 KB